Tipps zur Sprachentwicklung- einfach aber effektiv

Die Sprachentwicklung unserer Kinder können wir als Eltern ganz leicht fördern.
Die Sprachentwicklung unserer Kinder können wir als Eltern ganz leicht fördern.

So unterschiedlich unsere beiden Jungs in ihrem Verhalten sind, so unterschiedlich sind sie auch was die Entwicklung ihrer Fähigkeiten angeht. 


So unter anderem bei der Sprachentwicklung. Während unser Großer mit 18 Monaten bereits Geschichten auf zwei Sprachen erzählen konnte, redet unser Kleiner mit 21 Monaten nur in einzelnen Wörtern, die manchmal recht schwer zu verstehen sind. So heißt es zur Banane „Nane“, das Auto heißt „Aaatoo“, der Luftballon wird „Babauuuu“ gerufen und der Bonbon „Bubuuu“. Zurzeit sagt er zusammenhangslos immer wieder „Dadasssss“, dabei herrscht bei uns absolute Ratlosigkeit was er uns damit sagen will. Da mein Mann und ich diese „verzögerte“ Sprachentwicklung von unserem ersten Kind nicht kennen und uns Gedanken gemacht haben, wie wir seine Sprachentwicklung fördern könnten, haben wir uns beraten lassen und ich habe dazu recherchiert. Mittlerweile kann ich sagen, dass ein paar Tipps bei der Sprachentwicklung tatsächlich funktionieren. Bei unserem Kleinen kommen immer mehr Worte raus und sie werden zudem verständlicher. 


Mit Vorlesen die Sprachentwicklung fördern 


Sprechen lernen ist ein schrittweiser Prozess mit vielen Bausteinen. Jedes Kind macht unterschiedliche Fortschritte. Manche entwickeln ihre Fähigkeiten schneller, andere langsamer. Dabei können wir als Eltern  manche der Fähigkeiten unserer Kids fördern. So auch die Sprachentwicklung. Eine einfache Methode ist dabei das Vorlesen. Forscher haben herausgefunden, dass wir unseren Kindern Bücher vorlesen können, um ihre Sprachentwicklung voranzutreiben. Je früher, desto besser. Eltern sollten dabei darauf achten, Bücher auf dem Leselevel ihrer Kinder vorzulesen, damit sie engagiert und interessiert bleiben. So kann das Vorlesen effektiv zur Sprachentwicklung beitragen. Bei den ganz Kleinen ist es am Besten zunächst mit Bilderbüchern zu starten. Mit zunehmenden Alter wird auch mehr gelesen. Obwohl unser Großer schon eher aus dem Bilderbuchalter raus ist, heißt eines seiner Lieblingsbücher und das seine Bruders, „Gute Nacht Gorilla" (Amazon Link).Ein reines Bilderbuch, bei dem wir den Jungs aber eine tolle Geschichte frei erzählen können. Sie lieben den kleinen frechen Gorilla, der den Schlüssel des Zoowärters klaut, um dann samt seiner tierischen Freunde im Schlafzimmer des Wärters zu übernachten.

Unser Großer fing irgendwann selbst an, die Bilder zu beschreiben und eine Geschichte daraus zu spinnen. 


Erzähle von deinem Tag


„Mama erzähl mir die Geschichte von heute!“ sagt mein Sohn meist Abends vor dem Einschlafen. Dabei möchte er das ich ihm von unserem Tag erzähle, auch von meinen Erlebnissen bei der Arbeit. Meist erzählt er mir dann von den Tagesabschnitten, bei denen ich nicht dabei war. Unser Kleiner ist noch etwas passiv, was die täglichen Alltagserzählungen angeht, hört aber doch genau zu, wenn die Mama und der Bruder berichten.  

Selbst wenn euer Kind ein Baby oder Kleinkind ist, hilft es über die täglichen Aktivitäten zu sprechen. So zum Beispiel  „Wir gehen jetzt zum Wickeltisch und wechseln deine Windel“ oder „Guten Morgen, wir stehen jetzt auf und machen etwas zum Frühstück“.

In vollen Sätzen zu sprechen ist für die Sprachentwicklung unserer Kinder auch im Kleinkindalter sehr wichtig.


Musik für eine optimale Sprachentwicklung 


Musik spielt eine wichtige Rolle in der Sprachentwicklung. Eingängige Reime und Texte helfen einem Kind beim Auswendiglernen, Wiederholen und der korrekten Aussprache neuer Wörter. Magst du klassische Musik? Perfekt, denn für dein Kind gibt es kaum eine bessere Musik zum Fördern der Sprachentwicklung. Denn diese aktiviert die kognitiven Bereiche des Gehirns. Außerdem produziert der Körper durch das Hören klassischer Musik Serotonin. Das Wohlfühlhormon gilt als absoluter Stimmungsaufheller.

Eine tolle Möglichkeit, die Sprachentwicklung und soziale Entwicklung eines Kindes zu fördern, ist der Besuch eines Musikkurses. Die Musikalische Früherziehung wird beispielsweise von den Konservatorien und Musikschulen schon für recht kleine Kinder angeboten. Bei uns im Kindergarten kommt einmal in der Woche eine Musiklehrerin, um die Kinder zu unterrichten.


Ein besonderes Programm in unserer Kita ist die Frühkindliche Sprachförderung SPATZ, vom Land Baden-Württemberg. Kitas können diese beantragen und die Förderung für ein Kitajahr erhalten. Ein tolles Programm, welches zur Sprachentwicklung beiträgt. Mehr Infos zu SPATZ: klicke hier.


Erweitere den Horizont deines Kindes für eine erfolgreiche Sprachentwicklung


Ich habe es bereits erwähnt, unser Kleiner spricht seine Wörter nicht immer deutlich aus. Und er spricht die Wörter oft auch nicht zu Ende. So heißt der Ball dann oft „Ba“ und Essen einfach nur „Ess“. Wenn es so ist, dann sprich einfach für dein Kind weiter. „Ich hole den Ball zum Spielen“, „Ich mache dir etwas zu essen.“. Mit dem vervollständigen der Wörter und Sätze, schließen wir Lücken, die unseren Kindern fehlen. Konsequent bleiben zahlt sich aus, denn früher oder später wird das „Ba“ ganz sicher zum Ball.


Rollenspiele fördern die Sprachentwicklung

 

Das die Sprachentwicklung durch Erzählen gefördert werden kann, habe ich bereits beschrieben.

Rollenspiele sind ebenfalls eine tolle Möglichkeit für unsere Kids, ihre Sprachentwicklung zu fördern. Vor allem Kostüme finden viele Kinder ab zwei oder drei Jahren richtig spannend. Wir Eltern können uns mit unserem Kind gemeinsam verkleiden und passende Geschichten erzählen und nachspielen. Wem keine Geschichte einfällt, kann sich auch ein paar Märchen zum Vorbild nehmen und die Geschichten daraus nachspielen. Vertieft wird sie Sprachentwicklung hierbei, wenn der Spieß umgedreht wird. So lasst einfach eure Kinder die Geschichten erzählen.


Moderne Technik für die moderne Sprachförderung


Wir leben in einer digitalen und modernen Welt. Im Alltag schließen wir die Technik nicht aus unserem Leben aus, wir machen sie uns zu Nutze. Auch bei der Sprachentwicklung unserer Kinder kann sie, richtig dosiert und mit den richtigen Hilfsmitteln, zur Sprachentwicklung beitragen. So  gibt es altersgerechte Apps, Bildungsfernsehen und Websites, mit deren Hilfe Kinder in Ihrer Sprachentwicklung gefördert werden können. Sinnvoll ist dies jedoch allerfrühestens mit dem zweiten Lebensjahr, denn erst dann können unsere Kinder die Welt um sie herum besser verarbeiten. 


Steh deinem Kind immer zur Seite


Für eine erfolgreiche Sprachentwicklung ist der Halt der Eltern enorm wichtig. Die Eltern sind die ersten Lehrer, auf die unsere Kinder treffen. Wenn es zu Schwierigkeiten kommt, sei niemals hart zu deinem Kind. Ermutige es in jeder Situation und baue sein Selbstbewusstsein auf, wenn es Schwierigkeiten hat sich durch Worte auszudrücken. Es wird einige Zeit dauern, bis es die Fähigkeiten komplett ausgebaut hat. Manchmal geht es schneller, manchmal eben länger.


Was tun, wenn ihr als Eltern eine Sprachverzögerung vermutet?


Wenn euer Kind im Alter von sechs Monaten noch keinem Blickkontakt aufnimmt und keine gurrenden Geräusche von sich gibt, dann solltet ihr zur Sicherheit mit eurem Kinderarzt darüber sprechen. Auch wenn das Kind zwischen 15 Monaten und zwei Jahren noch nicht versucht Wörter zu bilden, kann es durchaus sinnvoll sein, mit dem Kinderarzt zu sprechen. Wenn bei der Sprachentwicklung Probleme früh erkannt werden, dann können sie meist auch schnell und  unkompliziert überwunden werden. Wenn es tatsächlich Probleme bei der Sprachentwicklung geben sollte, dann kann ein Sprachtherapeut weiterhelfen.


Es macht so unendlich viel Spaß wenn Babys und Kleinkinder ihre ersten Versuche mit dem Sprechen starten. Als Eltern sollten wir immer der Anker für sie sein, der sie stützt und daran festhält, wenn sie die Welt entdecken. So kann die Sprachentwicklung unserer Kinder von uns optimal gefördert werden, damit stets die richtigen Worte rauskommen. 


Welche Erfahrungen habt ihr mit der Sprachentwicklung eurer Kinder gemacht?


Kommentar schreiben

Kommentare: 0